Gravimeter.de / Kipp - Gravimeter





margin-left

Gravimeter

Ein Laserpointer hat den Vorteil dass man noch in 100 oder mehr Meter Entfernung einen klar definierten Punkt sieht,
deswegen ist meine Idee mit einem 100 Meter langem Laserhebel wesentlich sensibler als das LaCoste-Romberg-Gravimeter das zu einer Zeit erfunden
wurde als Laserpointer noch nicht so gängig waren. Ausserdem benötigt meine Erfindung keine Luftdichten und temperaturgeregelten Bereiche.
Und die Tatsache dass man das Kipp - Gravimeter schon für unter 50 Euro selber bauen kann ist ein unschlagbarere Vorteil !
Es versteht sich von selbst dass man in der aktuellen Version keine Werte ablesen und mit anderen Vergleichen kann,
aber dafür sieht man in Echtzeit sehr sensibel Veränderungen der Schwerkraft bei Experimenten oder der Annäherung des Mondes oder anderen Himmelskörpern.

Da die Auf und Ab Bewegung des leichter oder schwerer werdendem Gewicht mit blosem Auge nicht wahrnehmbar ist werden auf die Feder die sich dem Gewicht
entgegensetzt höchstsensible Ansprüche gestellt.

Das Kriterium das die Feder haben muss ist ganz einfach: Sie muss immer gleich stark sein, egal ob auf einem Planeten oder schwerelos im All.
Meine erste Wahl fiel auf den Dauermagneten wegen dessen Magnetfeld dass sich bei Veränderung der Schwerkraft nicht verändert.
Der Nachteil ist dass man damit keine FerroMagnetischen Gegenstände als Gewicht verwenden kann weil diese das Ergebnis verfälschen würden.

Man könnte als Ersatz für die Magnetfeldfedern noch folgendes ausprobieren:

- Füsse mit Tischtennisbällen die in beispielsweise Silikonöl oder einer anderen Flüssigkeit (die nicht so schnell verdunstet schwimmen und die
den Auftrieb als Feder benützen. Da aber die Flüssigkeit auch leichter wird stellt sich die Frage ob das funktioniert.
- Kugelförmige Füsse die auf 2 "Trampolins" aufgesetzt werden, also eine nachgebende Masse oder ein nachgebendes Netz.
Würde man im Experiment 2 Trampolins aus verschiedenen Materialien testen dann würde der Lichtpunkt in 50 Meter Entfernung
einen Kurve zu einer Seite hin beschreiben, wodurch man Rückschlüsse auf die Eigenschaften der verwendeten Materials ziehen könnte.
- Vielleicht funktioniert als Magnetfelderersatz sogar ein einfacher U förmiger Plastikbügel auf den das Gewicht abgekippt wird.




Copyright © Februar 2022

Das Kipp Gravimeter ist eine Erfindung von Anton Wimmer
Diese Publikation darf unter Angabe der Quelle in jeder Form reproduziert oder in
elektronischen Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.



Mail: info@gravimeter.de